Bußgeld erhalten? Bundesweite Hilfe vom Rechtsanwalt für Blitzer

Jeder dritte Bußgeldbescheid ist angreifbar

Sie wurden geblitzt oder von der Polizei kontrolliert und haben vielleicht schon einen Bußgeldbescheid bekommen? Oft kann man sich gegen Fahrverbote, Punkte und hohe Geldstrafen wehren. Wir zeigen, wie und warum. Bei Fragen kontaktieren Sie uns kostenfrei.

Jetzt kostenlos und unverbindlich
beraten lassen

    5.0
    5/5
    google-review-logo
    4.8
    4.8/5

    Jetzt kostenlos und unverbindlich
    beraten lassen

      Ihre Ansprechpartner

      Patrick Balduin

      Rechtsanwalt
      Fachanwalt für Verkehrsrecht
      Fachanwalt für Arbeitsrecht
      Partner

      Nikias Roth

      Rechtsanwalt

       

      Bußgeld bekommen? Hilfe vom Rechtsanwalt für Blitzer

      Sie wurden geblitzt oder von der Polizei kontrolliert und haben vielleicht schon einen Bußgeldbescheid bekommen? Oft kann man sich gegen Fahrverbote, Punkte und hohe Geldstrafen wehren. Wir zeigen, wie und warum.

      Jeder dritte Bußgeldbescheid enthält Fehler und ist angreifbar. Glauben Sie nicht?

      Anhörung im Bußgeldverfahren | Rechtsanwalt einschalten

      Sobald Sie den Anhörungsbogen vom Straßenverkehrsamt erhalten, ist die Beauftragung eines Fachanwaltes für Verkehrsrecht sinnvoll. Wir entscheiden dann gemeinsam mit Ihnen, ob und wenn ja, welche Angaben zum Vorwurf gemacht werden. Es wird davon abgeraten, die Anhörung ohne Hilfe vom Anwalt auszufüllen, da die Angaben dann nicht mehr zurückgenommen werden können.

      Oft ist es ratsam, gar keine Angaben zur Fahrereigenschaft und zum Vorwurf zu machen, da das Straßenverkehrsamt häufig nur mit einem Geständnis Ihre Schuld nachweisen kann. Es besteht keine Pflicht, Angaben zu machen.

      Bußgeldbescheid erhalten | was tun?

      Nach der Anhörung ergeht regelmäßig ein Bußgeldbescheid. Auch in dieser Phase des Verfahrens beraten und begleiten wir Sie, um die richtigen Schritte einzuleiten.

      Frist beachten: Ab Zustellung des Bußgeldbescheides müssen Sie selbst oder über einen Rechtsanwalt binnen 14 Tagen Einspruch einlegen.

      TIPP: Achten Sie darauf, welches Datum der Bußgeldbescheid trägt. Die Behörde muss nämlich binnen 3 Monaten ab dem Zeitpunkt des Verstoßes den Bußgeldbescheid erlassen haben. Kommt der Erlass später, ist der Vorwurf verjährt. Rechtsfolge ist, dass Sie straffrei bleiben!

      Unsere Experten im Verkehrsrecht legen für Sie Einspruch ein und kämpfen vor Gericht für das beste Ergebnis.

      Warum einen Fachanwalt für Verkehrsrecht beauftragen?

      Eine professionelle Hilfe nach Erhalt eines Bußgeldes erhalten Sie nur von einem Fachanwalt für Verkehrsrecht, der eine jahrelange Erfahrung mitbringt.

      Herr Rechtsanwalt Balduin, der zugleich ADAC Vertragsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht ist, prüft mit seinem Team von Verkehrsanwälten umgehend alle Möglichkeiten für Sie und begründet den Einspruch.

      Die im Verkehrsrecht hochspezialisierte Anwaltskanzlei Balduin & Partner vertritt bundesweit Autofahrer, die folgende Verstöße begangen haben sollen:

      • Überschreitung des Tempolimits
      • Rotlichtverstoß
      • Abstandsverstoß
      • Fahren ohne Führerschein
      • Alkohol am Steuer
      • Unfallflucht
      • Handy am Steuer
      • Keine Rettungsgasse gebildet

      Diese Vorwürfe sollten immer ernst genommen werden, da der Entzug des Führerscheins droht. Unsere im Verkehrsrecht spezialisierten Anwälte wissen, wie man rechtswirksam Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einlegt und welche Argumente dazu führen, dass die Vorwürfe fallen gelassen werden oder sich die in Aussicht gestellte Strafe deutlich verringert.

      Jetzt Kontakt aufnehmen

      Haben Sie eine Frage, möchten einen Termin vereinbaren, oder unseren telefonischen Service nutzen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

      Geschwindigkeitsverstoß | Wie hoch wird das Bußgeld?

      Wegen formellen Fehlern im Gesetzgebungsverfahren sind nicht nur die neuen Fahrverbotsvorschriften ungültig, sondern alle Änderungen des Bußgeldkatalogs vom April 2020. Bis zum Erlass der neuen Reform der StVO gilt der Bußgeldkatalog von 2014. Auszug aus Bußgeldkatalog Stand 1.5.2014:
      Geschwindigkeitsüberschreitung mit PKW/Kraftrad Regelsatz (in Euro) Punkte Fahrverbot in Monaten
      bis 10 km/h innerorts 15
      bis 10 km/h außerorts 10
      11 bis 15 km/h innerorts 25
      11 bis 15 km/h außerorts 20
      16 bis 20 km/h innerorts 35
      16 bis 20 km/h außerorts 30
      21 bis 25 km/h innerorts 80 1
      21 bis 25 km/h außerorts 70 1
      26 bis 30 km/h innerorts 100 1 1*
      26 bis 30 km/h außerorts 80 1 1*
      31 bis 40 km/h innerorts 160 2 1
      31 bis 40 km/h außerorts 120 1 1*
      41 bis 50 km/h innerorts 200 2 1
      41 bis 50 km/h außerorts 160 2 1
      51 bis 60 km/h innerorts 280 2 2
      51 bis 60 km/h außerorts 240 2 1
      *) Wenn innerhalb eines Jahres ab Rechtskraft der ersten Entscheidung ein zweites Mal eine Geschwindigkeitsüberschreitung um mehr als 25 km/h festgestellt wird.

      Erfolgreiche Einstellung ohne Prozess

      Bußgeldbescheide enthalten immer wieder erhebliche Fehler wie z.B.

      • Falsche oder fehlende Rechtsbehelfsbelehrung
      • Fahrer auf Blitzerfoto nicht erkennbar
      • Unrichtiges Nummernschild
      • Unzureichende Messprotokollierung
      • Unbekannter Fahrer

      Mit unserer Erfahrung erkennen wir solche Fehler schnell. Durch eine umfassende Einspruchsbegründung wird das Bußgeldverfahren oft ohne Prozess eingestellt.

      Nur ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht kann Akteneinsicht beantragen, um Fehler zu erkennen.

      Unsere Rechtsanwälte nutzen die aktuellste Rechtsprechung im Verkehrsrecht für Sie, um das beste Ergebnis zu erzielen.

      Über 1.000 betroffene Autofahrer haben schon auf die Erfahrung der Fachanwälte von Balduin & Partner gesetzt.

      Was kostet ein Anwalt für Blitzer?

      Vorweg die gute Nachricht: Eine erste Einschätzung Ihres Falles ist bei uns kostenfrei. Erst wenn Sie uns zu beauftragen und wir für Sie tätig werden, können Kosten anfallen.

      Eine transparente Kostenaufklärung vor einer Beauftragung ist für uns selbstverständlich.

      „Kontaktieren Sie uns kostenfrei und unverbindlich. Gemeinsam entscheiden wir, ob und wie wir gegen den Bescheid vorgehen“ empfiehlt ADAC – Anwalt Balduin.

      Sofern Sie über eine Verkehrsrechtsschutzversicherung verfügen, holen wir für Sie die Kostenzusage ein. Die gesamte Vertretung ist dann für Sie kostenfrei.

      Wir helfen Ihnen bundesweit

      Unsere Rechtsanwälte sind befugt, Sie bundesweit zu vertreten, gleich, ob Sie aus Hamburg, Düsseldorf, Berlin oder München kommen.

      Vor den Amtsgerichten und Landgerichten im Rhein- und Ruhrgebiet sind wir besonders erfolgreich und haben schon zahlreiche Bußgeldverfahren erfolgreich beendet.

      Warum Balduin & Partner Rechtsanwälte bei Blitzern?

      Wir sind keine anonyme Legal -Tech Plattform, die mit Mustern arbeitet. Bei uns erhalten Sie eine persönliche und individuelle Betreuung durch einen erfahrenen Rechtsanwalt bei Blitzern und Bußgeldern, insbesondere vor den Gerichten in:

      • Mülheim an der Ruhr
      • Oberhausen
      • Duisburg
      • Essen
      • Bochum
      • Gelsenkirchen
      • Düsseldorf
      • Köln
      • Wuppertal

      Jetzt Kontakt aufnehmen

      Haben Sie eine Frage, möchten einen Termin vereinbaren, oder unseren telefonischen Service nutzen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.